RegCleaner 4.3.0.780

Unnötige Dateien in der Windows-Registry löschen

  • Kategorie:

    Systemreinigung & -wartung

  • Version:

    4.3.0.780

  • Arbeitet unter:

    Windows Vista / Windows 2003 / Windows XP / Windows NT / Windows 2000 / Windows ME / Windows 98 SE / Windows 98 / Windows 95

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    6,9 (57)

Das Herzstück eines jeden Computers auf der Basis von Windows ist die Registry. Dabei handelt es sich um die Speicherung der Dateien und die genaue Festlegung von Verbindungen und Prozessen. Ab und an ist es wichtig, dass man sie von den Altlasten befreit. Für diesen Zweck hat sich das Programm Regcleaner schon vor Jahren einen Namen gemacht und bietet umfangreiche Funktionen für die Säuberung der erwähnten Registry. Allerdings muss man beim Umgang mit diesem sensiblen Bereich des eigenen Betriebssystems mehr als vorsichtig sein - schon eine falsche Änderung kann im Zweifel das Ende für den Computer bedeuten. Regcleaner ist daher mit Vorsicht zu bedienen.

Die verschiedenen Funktionen von Regcleaner

Grundsätzlich ist die Arbeit an der Registry wie ein Eingriff am offenen Herzen des Computers. Hier finden sich die wichtigsten Dateien und Verbindungen auf dem Rechner. Ein falscher Eintrag kann im besten Fall für Probleme mit Programmen sorgen um im schlimmsten Fall dazu, dass das gesamte System nicht mehr richtig funktioniert. Umso wichtiger ist es, dass man sich die verschiedenen Daten genau ansieht, bevor man mit dem Tool arbeitet. Der Regcleaner ist dafür gemacht, zu erkennen, wenn Einträge vorliegen, die auf dem System momentan keinen Sinn mehr machen. Das bedeutet zum Beispiel, dass bei der Deinstallation von einem Programm die entsprechenden Verweise zu den Ordnern oder eventuelle Konfigurationen nicht mit aus der Registry gelöscht worden sind. Der Regcleaner kann aber auch erkennen, wenn es Einträge gibt, die eigentlich gar nicht vorhanden sein sollten. Die Bearbeitung der verschiedenen Einträge ist ebenso möglich - es handelt sich also um ein mächtiges Tool mit den verschiedensten Funktionen für die Optimierung aber auch für die Bearbeitung der Kerndateien. Bevor man sich dazu entscheidet, einfach nur das Programm zu benutzen und die entsprechenden Schritte abzuarbeiten, sollte man sich genau darüber informieren, welche Dateien man dort genau behandelt. Die wichtigsten Funktionen von Regcleaner:

  • Die einmalige Durchsuchung der kompletten Registry ist die wichtigste Funktion und bietet eine genaue Übersicht über die Einträge. Außerdem werden die entsprechenden Dinge nach Kategorien sortiert, wie wichtig sie sind.
  • Die regelmäßige Säuberung der Registry ist ein wichtiger Punkt. Diese kann man mit der Hilfe von diesem Programm automatisieren und somit dauerhaft für eine Optimierung im eigenen System sorgen. Das spart Aufwand bei der Arbeit mit dem Computer.
  • Auch gibt es verschiedene Anleitungen, die dabei helfen sollen, die wichtigsten Einträge vor der Löschung zu erkennen. Das ist wichtig für die Arbeit mit dem Programm.

Regcleaner ist ein sehr mächtiges Werkzeug für den Umgang mit Registrys. Durch die verschiedenen Funktionen ist es aber wichtig, dass man sich genau darüber informiert, welche Einträge wichtig sind und welche weg können. Der Umgang mit den Anleitungen kann dabei helfen. Da ist es auch nicht wichtig, dass das System momentan nicht mehr entwickelt wird.

Vorteile:

  • Automatische Säuberung der Einträge in der eigenen Registry.
  • Genaue Auflistung der einzelnen Einträge und Möglichkeiten für die Veränderung.
  • Anleitungen für den richtigen Umgang mit dem Programm.

Nachteile:

  • Wird momentan nicht mehr in der Entwicklung unterstützt.

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf RegCleaner